Feuerwehr Hofbieber
 
Einsatzabteilung  |  Vereinswesen  |  Jugendfeuerwehr  |  Login
 
Feuerwehr Hofbieber    

Übung am 19.02.2010
Besichtigung des Rettungszuges der Deutschen Bahn AG

Aufbau und Ausstattung

Lok I
Die Lok I ist die primäre Zugeinheit des Rettungszuges und mit Video- und Wärmebildkamera, Fern- und Breitenscheinwerfern, gelben Rundumkennleuchten und Tunnelfunk (800-MHz-Band) ausgerüstet.

Transportwagen I
Hiermit können bis zu 60 Einsatzkräfte transportiert werden. Er ist vollständig gasdicht und ausgerüstet mit einer außenluftunabhängigen Luftversorgung, die für ca. vier bis fünf Stunden ausreicht. Zur Ausstattung gehören Kommunikationstechnik, technischen Sichthilfen, Reserveluftflaschen und Rettungsmaterial für die Erstversorgung von Verletzten. Er wird auch als Einsatzleitzentrale genutzt.

Gerätewagen
Er ist ausgestattet mit Geräten für die technische Hilfeleistung und die Brandbekämpfung. Das sind u. a. hydraulische Rettungsgeräte wie Schere/Spreizer, Trennschleifer, Elektroaggregate und Relaisstationen für die Funkkommunikation.

Löschmittelwagen
Der Löschmittelwagen enthält 20.000 Liter Wasser und 1.000 Liter Schaummittel sowie zwei stationäre Pumpen (TS 8/8) mit einer Leistung von 1.600 Litern pro Minute. Darüber hinaus werden auf dem Löschmittelwagen 100 Krankentragen sowie zwei Gleisloren zum Transport von Ausrüstung und Material an der Einsatzstelle mitgeführt.

Sanitätswagen
Der Sanitätswagen ist ebenfalls gasdicht und mit einer außenluftunabhängigen Luftversorgungsanlage sowie einer Schleuse und einer Notstromversorgung ausgestattet. Er verfügt unter anderem über 17 Beatmungsgeräte und 400 Infusionen, zwei Intensivbehandlungsplätze und 18 Liegeplätze für Schwerverletzte sowie Sitzmöglichkeiten für Leichtverletzte. Über eine Schleuse ist er mit dem Transportwagen II verbunden.

Transportwagen II
Der Transportwagen II ist in seiner baulichen Ausführung bis auf den Zugführerstand identisch mit dem Transportwagen I. In Kombination mit der Lok II wird er als Pendelsystem genutzt um verletzte Personen von der Einsatzstelle weg und Rettungskräfte zur Einsatzstelle hin zu transportieren.

Lok II
Die Lok II ist baugleich zur Lok I und wird in Kombination mit dem Transportwagen II als Pendelsystem genutzt. Außerdem dient sie als Reservezugeinheit.

 
   © 2017 FFW Hofbieber-Mitte  (Geändert am: 05.11.2017) Archiv     Newsletter     Links     Kontakt     Impressum  
Die FFW Hofbieber
wird unterstützt von: