Feuerwehr Hofbieber
 
Startseite  |  Einsatzabteilung  |  Vereinswesen  |  Jugendfeuerwehr  |  Login
 
Feuerwehr Hofbieber    
Unsere Wehr
Einsatzabteilung
Dienstpläne

Wettkampfgruppe

Einsatzberichte
Übungen u. Bilder
Workshops
Statistik

Verschiedenes
Informationen
Öffentlichkeitsarbeit

Gefahren im Haushalt
- Spraydosenexplosion -

Zerknall (Explosion) von Spraydosen

Nicht minder gefährlich ist die falsche Handhabung von Spraydosen im Privatbereich:

  • Sie sind Gefäße, die ständig unter Druck stehen

  • Auch wenn das Treibgas nicht feuergefährlich ist, kann es der übrige Inhalt einer Spraydose sein!

  • Somit herrscht Explosionsgefahr bei Hitzezufuhr vor allem bei:

    • Lacken

    • Verdünnung

    • Kosmetischen Produkten (Haarsprays, Festigern)

    • Fleckentfernern

Das Prinzip von Spraydosen ist einfach:

Ein Treibgas treibt auf Ventildruck Flüssigkeiten, Pasten oder kosmetische Feststoffe aus der Dose heraus.

Entscheidend jedoch: Gefahr besteht bei vollen, halb vollen, aber auch leeren Dosen!

Was passiert nun beim Erhitzen einer Spraydose?

  • Durch das Erhitzen der Spraydose breiten sich die Gase in der Dose

  • Es steigt der Druck in der Dose über ein Maß, für den das Behältnis nicht ausgelegt ist

  • Die Dose gibt nach und es kommt zum Gefaßzerknall (mechanische Gefahr durch unkontrolliertes Wegschleudern des Gefäßes)

  • Bei brennbaren Flüssigkeiten und Gasen kommt es zur Explosion:

    • Beim Austritt aus der Dose verbindet sich die brennbare Flüssigkeit / Gas mit dem Sauerstoff der Umgebungsluft und führt somit zur Explosion im engeren Sinne

    • Neben der mechanischen Gefahr des Zerknalls (dem unkontrollierten Wegschleudern) kann dies hierbei auch zur Brandausbreitung und zu schweren Verbrennungen führen

Spraydose


Um die Gefahr einer Spraydosen-Explosion zu bannen, sollten folgende Regeln beachtet werden:

  • Spraydosen keiner direkten Wärmebestrahlung aussetzen (vor direkter Sonnenstrahlung schützen !!!)

  • Übrigens: Im Handschuhfach ihres Autos herrschen im Sommer 70 bis 80 °C. Da geht jede Spraydose hoch! (Gefahr ab 50 °C)

  • Nicht in der Nähe von Heizungen abstellen

  • Bei Verwendung nicht in offene Flammen oder auf heiße Flächen sprühen

  • Nur in völlig entleertem Zustand wegwerfen

  • Aber dennoch: leere Spraydosen nicht ins Feuer werfen (auch hier besteht noch Explosionsgefahr)

  • Nicht entleerte Spraydosen gehören in den Sondermüll

 
   © 2018 FFW Hofbieber-Mitte  (Geändert am: 27.05.2018) Archiv     Newsletter     Links     Kontakt     Impressum  
Die FFW Hofbieber
wird unterstützt von: