Feuerwehr Hofbieber
 
Startseite  |  Einsatzabteilung  |  Vereinswesen  |  Jugendfeuerwehr  |  Login
 
Feuerwehr Hofbieber    
Unsere Wehr
Einsatzabteilung
Dienstpläne

Wettkampfgruppe

Einsatzberichte
Übungen u. Bilder
Workshops
Statistik

Verschiedenes
Informationen
Öffentlichkeitsarbeit

Gefahren im Haushalt
- Fettexplosion -

Die Küche ist eine besondere Gefahrenquelle:

  1. Sehr oft wird die Feuerwehr alarmiert, wenn vergessen wurde, den Herd abzuschalten und Essensreste sich auf dem Herd entzündet haben oder der Kochvorgang selbst wurde nicht beaufsichtigt und es kam zu einem Überhitzen des Kochgutes.

  2. Ein weitere Gefahrenquelle in der Küche stellen Defekte an Friteusen dar, deren automatische Abschaltung bei bestimmter Temperatur-Erreichung nicht auslöst.

Problem hierbei:

Fette oder Speiseöle entzünden sich schon bei 200 – 300 Grad, der Küchenherd aber oder eine defekte Friteuse leistet leicht bis 500 Grad, was zur Entzündung des Fettes bei längerer Enegergiezufuhr führen kann.

Der Fehler der nur allzu häufig hierbei gemacht wird:

man versucht das in Brand geratene Fett oder Essensreste mit Wasser zu löschen, was zu verheerenden Folgen führt.

Was passiert beim Löschen des brennenden Fettes mit Wasser?

  1. Aufgrund seiner höheren Dichte ( Wasser ist schwerer als Fett ) dringt das Wasser in die tieferen Schichten des Fettes ein

  2. Hier wird es so stark erwärmt, daß es schlagartig verdampft

  3. Der bei der Verdampfung entstehende Wasserdampf ( 1 Liter Wasser ergibt ca. 1700 L Wasserdampf ) schleudert dann das erhitze / brennende Fett bzw. Öl aus dem Behältnis und es kommt zu einer Brandausbreitung.

Fettexplosion


Wie sollte nun das brennende Fett gelöscht werden, wenn Wasser zum gegenteiligen Erfolg, nämlich der Brandausbreitung führt?

  1. Flamme mit einem Deckel zu ersticken oder Verwendung eine Löschdecke. (Prinzipiell eignet sich im Notfall alles, was zum Ersticken geeignet, aber auch schwer entflammbar ist)

  2. Alternativ können Brände auch mit einem Pulverlöscher (ABC- oder BC-Pulver) oder Kohlendioxid-Löscher (CO2) gelöscht. Beim Einsatz eines Feuerlöschers mit Löschpulver entsteht eine nicht unerhebliche Verunreinigung der Wohnung.

Erste Hilfe Maßnahmen:

Sollte es bei einer Fettexplosion zu Brandverletzungen kommen:

  • Kühlen Sie diese sofort über einen längeren Zeitraum mit Wasser

  • Wunde nach dem Kühlen keimfrei abdecken.

  • Bei Kindern gilt, Brandverletzungen in der Größe eines Euro-Stückes ist ein Fall für den Notarzt.

 
   © 2018 FFW Hofbieber-Mitte  (Geändert am: 26.08.2018) Archiv     Newsletter     Links     Kontakt     Impressum  
Die FFW Hofbieber
wird unterstützt von: